Die Gema hat bereits letztes Jahr angekündigt für ihre Kunden als Verwertungsgesellschaft die Preise zu erhöhen. Die einsetzende Diskussion darum, z.B. durch eine massive Verteuerug für Bars, Clubs und Diskotheken hat es sogar in die Mainstreammedian geschafft.

Eine Notiz am Rande ist die Tage durch die Presse gegangen, als Heise.de meldete, dass die BR-Spacenight abgesetzt wird, da der Bayerische Rundfunk nicht bereit sei eine Erhöhung hinzunehmen. Bei einer geringen Einschaltquote Nachts seien die Kosten an die GEMA nicht finanzierbar hieß es.

Da die Spacenight viele Fans aus den Bereichen Naturwisschenschaften und vor allem Computern hat, gab es unter Fans Diskussionen mit vielen konstruktiven Vorschlägen, welche auch an der Bayerischen Rundfunk herangetragen wurden.
Dieser prüft nun, ob eine Spacenight mit freier Musik unter der Creative Commons-Lizenz möglich ist. In einem eigens dafür eingereichtem Wiki können Vorschläge gemacht werden. Die Chance stehen gut, das es so umgesetzt wird.

Die Gema würde bei einer solchen Regelung ganz leer ausgehen, freie Musiker würden hingegen gefördert werden.
Prima - Gier gilt nicht umsonst als eine der Todsünden ;-)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen