In Belgien kommt man im Bereich der Open Source weiter, deutlich weiter als in Deutschland, wo immer noch eine traurige Monokultur nd ein starke Abhängigkeit von einer Firma herrscht.

 Das "Informatik Centre d'Informatique pour la Région Bruxelloise (CIRB)" stattet seit wenigen Monaten 160 neue Schulen mit Computern und auch freier Software aus. Dazu kommen auch Tablett-PCs und Whiteborads.
Interessant ist, dass es eine freie Software gibt "Open-Sankoré", welche die Whiteboards steuert, welche normalerweise von proprietärer Software unter Windows angesteuert werden. In vielen Schulen und hingegen in Deutschland glaubt man fest, dass gerade wegen der Whiteboards Windows unverzichtbar sei!

Weiterhin kommen alte bekannte, wie LibreOffice, Thunderbird, Firefox und so weiter zum Einsatz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen